africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

Der argentinische Schriftsteller und Journalist Eduardo Rawson beschreibt nun in seinem Roman "In Feuerland" das Verschwinden der feuerländischen Indianer zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
remote_a kurzrezension in der berliner literaturkritik
KerLeone wrote on 2004.03.25, 12:42:
Seltsam...
Hmmm, ich hab noch nie die Indianer-Bezeichnung "Tatesh" oder "Parriken" gehört, die in allen Literaturmeldungen ohne Erklärung wiederholt werden... mal nachschlagen heute. "Canoeros" ist vielleicht die spanische Bezeichnung für die Kanu-Nomaden an der Westküste.

Was dich interessieren könnte:
http://sonner.antville.org/stories/734162/

Da findest du alles was Du brauchst um in intensive Auseinandersetzung mit Feuerland einzusteigen. Und wie gesagt, schreib einfach eine Mail wenn Du zu irgendeinem autor oder eine Sache eine Frage hast... 
KerLeone antwortete am 2004.03.25, 12:58:
Peinlich
Habe gerade bemerkt, dass ich das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, aber es wieder völlig vergessen hatte ... und auch noch nicht gelesen.

Die Namen sind wohl alle fiktiv. 
moncay antwortete am 2004.03.25, 15:33:
herzlichen dank
auch für die email; komm gerne später darauf zurück - gerade viel stress. 
 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines