africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

montenegro

dscn6190 und dann, bei jener veranstaltung in israel und knapp nach ende der öffentlichen festreden, kommt die zierliche frau aus dem publikum, entrollt die fahne und lässt uns an ihren nationalistischen hoch-gefühlen teilhaben. montenegro hat seine unabhängigkeit gewählt und nach dem fussball-wahnsinn, der derzeit europa überzieht, soll alles remote_a vorbei sein. sauseschritt versteht zwar die botschaft, weiss aber gleichzeitig nicht, wie jener (wenn auch mitunter sehr sympathische) zwergstaat überleben soll, wenn dieser nicht raschest in die eu kommt. aber dies lässt mit grosser wahrscheinlichkeit noch auf sich warten.
einige tage später in belgrad. der stark jenseitige aussenminister remote_a vuk draskovic als noch aussenminister serbien & montenegros vergnügt internationales publikum mit ge-schmacklosen witzen: woran liege es, fragt er, dass serbien soviele staaten produziere? und er verstehe nicht, warum man nun in zwei bussen zu den verhandlungen in brüssel fahren müsse: das sei ab nun doppelt so teuer. das publikum lacht willig und ohne charakter. sauseschritt indes is absolutely NOT amused.

doris dayby the time the balkan wars broke out in the early 1990s, the hotel had become a celebrity favourite, with guests including princess margaret, sophia loren, doris day and kirk douglas remote_a writes eve-ann prentice in a timesonline article on montenegro and especially on remote_a sveti stefan, a five-star hotel on a rocky outcrop in the adriatic linked to the mainland by a stone bridge.

schon geschäftskolleg/inn/en hatten von sveti stefan und den geschäftsusancen dieses hotels berichtet und so war sauseschritt nicht überrascht, als ein grimmiger torhüter am ende der oben beschriebenen steinernen brücke von jeder person 6 euro begehrte, die auf die insel gelangen wollte. ein appartement reiht sich neben das andere, die wege sind verwinkelt und eng: man möchte dort eigentlich nicht wohnen in anbetracht der zu erwartenden touristenmassen, die wohl im sommer das inselchen überschwemmen. sensationell die terasse des inselrestaurants mit blick auf die bucht von budva und fast schon denkmalschutzverdächtig der friseurladen im stil der sechziger jahre: oh ja! oben angelangt, in dem kleinen kirchlein (=st. stefan) am höchsten punkt der insel, bewundere ich das schild, mit dem ein herr sich im namen der unesco in unüberbiertbarer eitelkeit feiern läßt. den duft des rosmarin genießend trällert sauseschritt ein lied von doris day (remote_a que sera, sera, whatever will be, will be, the future is not ours to see ...) und leidet ein wenig an den menschen, die nichts mit der verkörperung des "sie stiehlt mit dir alle pferde" typs von schauspielerin anzufangen wissen. sveti

remote_a see more of it


for all those being attracted by the (previous posting ....) and eager to see more of the environment, please visit remote_a the montenegro foto section.

entering the shkader lake at virpazar (montenegro). irgendwann wurde dann einsichtig, warum monte negro bzw. crna gora so heißen mag, wie es heißt: oh ja, die farben!

virpazar

virpazar is a picturesque place on lake skadar surrounded by intact unspoiled nature. the lake itself is a natural habitat of many rare bird species like pelican, heron, cormorant, ducks, snipe, partridge and stork. for hunters and fisherman this is a real paradise. if you decide to visit us, you will be able to enjoy home-made fish specialities and various traditional meals. the food, the comfort of our rooms, the lake itself will make your holoday unique and full of pleasant surprises.
sauseschritt reads in a folder provided by the hosts, zorka and toman zec, who are running the pelikan restaurant and hotel in virpazar on the shore of shkodar lake near the border to albania. they do not only offer a small hotel and wonderful boat trips round the lake but also very impressing lunches and dinners. only their official remote_a website is (currently) not working. sometimes life can simple, friendly and easygoing.

pelikan0 nur knapp eine stunde vom zentrum podgoricas entfernt liegt das kleine dorf virpazar am shkoder see. die albanische grenze ist nicht mehr weit, die verhältnisse wundervoll verschlampt und das französische referendum über die eu-verfassung momentan sehr sehr unbedeutend. nach einer ausgedehnten bootsfahrt sitzt die bunt zusammengewürfelte gruppe im schatten des restaurant pelikan, umsorgt vom herren des hauses, der kontinuierlich über stunden hinweg die damen der runde mit kleinen geschenken beschämt. nach und nach ist die weiße tischdecke mit duftenden blumen und kräutern bedeckt, ein akkordeonspieler beherrscht sein instrument (mit der aufschrift "weltmeister"). dazu landwein, shopska salata, aal und fischsuppe. wir sitzen nahe einem bahnübergang im gastgarten. die schwalben fliegen hinein in den gastraum, weil sie dort an der decke ein nest haben. es könnte ewig so bleiben. das glück scheint sehr sehr nahe zu sein. pelikan1

was lernen wir über MONTENEGRO in der remote_a zweiten folge der wiener zeitung zum themenschwerpunkt "fokus südosteuropa" ?
(1) daß montenegro auf dringender suche nach investoren ist und die österreicher bislang wenig interesse daran finden;
(2) daß in podgorica bettler an fast jeder straßenecke sitzen (seltsam: sauseschritt sieht dort immer nur straßenhändler ....)
(3) daß der monenegriner vom zigarettenschmuggel lebt
(4) daß mit österreichischer hilfe ein übungsfirmennetzwerk auch auf montenegro ausgedehnt wurde
(5) daß montenegro in einem referendum 2005/2006 über seine selbständigkeit entscheiden kann und
letztendlich: dass das stadtbild podgoricas an ein burgenländisches dorf erinnert!
sonst noch fragen an frau eigruber? oder vielleicht zurück zum kommentar der [ersten folge ...] der serie? sauseschritt jedenfalls fotografiert [einstweilen in einer anderen stadt ....]

13 july 1941. death to faschism - liberty to homeland. these old signs can still be seen if you travel to the montains of wild montenegro:

pod3
nicht das erste mal in montenegro, aber trotzdem bin ich immer wieder erstaunt, mit welch wohltuender langsamkeit hier die welt passiert. und ich denke, man/frau sollte dies zunächst einmal nicht mit langen kommentaren zerreden. deshalb nur einige landschaften der ruhe ....


 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page

xml version of this topic


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines