africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

over 200 former prisoners of stalinist camps and their relatives participated on sunday, june 13, in a protest march in chisinau against the existing social policies for victims of the communist regime. the former political prisoners marched on the stefan cel mare si sfant boulevard in the capital, walked to the central railway station, and held there a meeting to the remembrance of "victims of communist repressions". the protesters carried banners demanding back their properties and land, and describing the communist regime as the "exterminator of 110 million innocent people." they demanded enhanced social protection and respect for their rights, and withdrawal of the russian troops from transnistria. the participants accused the communist authorities of moldova of failure to fulfill their promises to return properties seized during the soviet era. --> remote_a read more ...

chisi3 wie letztes mal in chisinau stößt sauseschritt beim morgendlichen sonntagsspaziergang im nahegelegenen regierungsviertel auf eine eine demonstration. den beiden am meisten verwendeten sprachen (russisch und rumänisch) nicht mächtig, kann sich sauseschritt nur an symbolen orientieren: moldawische fahne, europafahne, viel polizei um ein kleines häufchen unentwegter. erst zuhause, beim stöbern im netz löst sich das rätsel und führt zum obigen zutat aus einem der spärlichen unabhängigen medien.
ostracised hat mit seinem remote_a hinweis, dass die republik moldau auch im netz (fast) vergessen ist, meine kleine recherche motiviert. wie immer ist der remote_a guardian ein guter ausgangspunkt, auch hinweise auf reiseführer existieren. wer allerdings ständig über das geschehen in moldawien informiert sein will, der sei auf dem von george soros und den vereinigten staaten gesponserten remote_a news site verwiesen.

Hvarsome people think, that sauseschritt is a travelbog. well it started with the idea to be one, but turned out to be what it is now. i hope it will continue to develop. anyway, the following link to remote_a travelbrochuregraphics fits well in here:

remote_a herrn kerleone auf mosaikum verdankt sauseschritt den hinweis auf das fundstück mit deckblättern alter reiseführer. dies mag vielleicht remote_a sodazitrons hunger auf reiseführer ein wenig zu besänftigen ;-)

real estate agencies have been carefully preparing for the property buying euphoria expected after May 1st. prices have reached extraordinary heights, especially at the seaside and in and around ljubljana, and the buyers, mostly from germany and neighbouring states, are slowly searching the market. the truth is that in the ten days following the accession to EU a relatively large amount of fixed properties were sold to foreigners. in the piran municipality alone, ten properties were sold to foreigners before the middle of the month compared to the thirteen houses that were sold to foreign citizens during the last five years in slovenia, reports remote_a slovenia times in its june edition.

PIRAN1 [die chronologie kommt etwas durcheinander, aber dies ist ohnehin etwas, was zugleich vorteil wie nachteil eines blogs bedeuten kann.] -->
vor moldawien also nach slowenien gereist, erstmals in das "neue mitgliedsland". ort des geschehens: portoroz (ital: portorose) und piran. zwei benachbarte orte an der weniger als 50 kilometer langen slowenischen zugang zum meer, deren kürze so oft gegenstand von witzeleien der diebezüglich verwöhnten kroaten und italiener ist. (frage: der kürzeste witz europas? antwort: zwei personen gehen an der küste sloweniens spazieren ...) nichtsdestoweniger ist genau diese küste heiß begehrt. einem artikel der juni ausgabe der slovenia times ist obiges zitat entnommen. und sauseschritt fühlt sich frappant an die diskussionen vor dem eu beitritt österreichs erinnert, als die ängste vor dem ausverkauf der grundstücke an den seen kärntens bewußt von der fpö geschürt wurden. während also portoroz schon lange vor dem eu-beitritt zu einem der üblichen touristenorte an der (pardon: jugoslawischen) adria verkommen ist, hat sich piran noch ein wenig charme erhalten. was allerdings sauseschritt nicht zu einem grundstückskauf verleiten würde. PIRAN2 @ all photos of this entry are taken by the author and explicitely subject to the GNU free documentation license

 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines