africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
icon
un, deux, trois ....

 

maibaum transport
wir nähern uns mit riesenschritten dem ersten mai. während so manche genoss/inn/en der remote_a spö sich in wien für den maiaufmarsch vorbereiten und dabei wie immer alte klischees breittreten, sind im remote_a landumlaa andere merkwürdige gestalten unterwegs: die remote_a maibaum wichtigtuer.
sauseschritt wurde mit diesen merkwürdigen gestalten erst kürzlich konfrontiert, auf dem weg nach poysdorf. in einem waldstück entlang des bundesstraße großes remmi temmi. der straßenrand zugeparkt, jede menge nutzfahrzeuge, viel gröhlen und aufgeregtheiten. dann, in weiterer verfolgung der straße, der maibaumtransport vor uns. ein traktor zieht, ein altes, abgewracktes auto bildet die auflage für den stamm und dahinter eine art motorisierter pferdewagen mit betrunkenen, die ihrem bäumchen folgen. österreichische volkskultur eben: die niederösterreichische spielart. man zeigt mit fingern auf uns und ruft uns derbe scherzworte zu als wir geduldig und völlig entgeistert hinter der erscheinung herfahren. hinter dem brauchtum muß die metropole einmal, ja diesmal zurückstecken. wien gegen niederösterreich, das ist brutalität.
was hat es nun mit dem maibaum auf sich? sauseschritt hat recherchiert und remote_a gefunden:
um den maibaum, der am ersten mai aufgestellt wird, spielen sich verschiedenste bräuche ab. dazu gehören die maibaumbeschaffung aus dem wald, seine entrindung, das schmücken, aufstellen und bewachen, aber auch die sportlich-spielerische entwendung des maibaums einer nachbargemeinde und die feier seiner auslösung mit freibier durch die besitzer. neben bemalten maistangen, deren wipfel naturbelassen, bekränzt oder mit einer krone ausgezeichnet sind, gibt es, besonders im gebiet südlich von münchen, maibäume mit figurenschmuck, der häuser, kirchen, handwerkszeuge, tanzpaare oder religiöse motive abbildet und seitlich am stamm befestigt wird.
aber muß man dazu ständig betrunken sein?, denkt sauseschritt mit aller verfügbarer distanz von arroganten stadtbewohnern. nach erfolgreichem überholmanöver finden wir zu dem dörfchen, das auf seinen anrollenden maibaum bereits wartet: männer (ja richtige männer), mit dopplern bewaffnet, blockieren das plätzchen neben der straße. nimmt es denn kein ende heute? denn schon zuckeln wir hinter dem nächsten maibaum transport her.
maibaum transport

 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines