africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
icon
un, deux, trois ....

 

chile1 suniconblogtrenner valparaiso

valparaiso

ascensor in valparaiso


pen

(nov 27, 2003), isla negra: das dritte von pablo nerudas häusern besuchen wir in diesem kleinen dorf, welches nordwestlich von santiago am meer liegt.
... hat die grenze zum kitsch längst überschritten ... ein sammelsurium an kunst und kitsch ... allerlei kurioses ... , so urteilen zwei deutschsprachige reiseführer über die sammelwut pablo nerudas. vier häuser gibt es in chile zu besichtigen: in santiago (la churrasca), valparaiso (la sebastiana), michoacan und in isla negra. [mehr ...]
pen (nov 26, 2003), valparaiso: der hang der chilenen zu perfektion und pünktlichkeit zeigt sich bei unserer busfahrt von santiago nach valparaiso von seiner "glattesten" seite. extrem höfliche schalter- und busbedienstete erinnern an us amerikanische dienstleistungsstandards; dazu nagelneue busse und ein vor sauberkeit strotzender busbahnhof an der alameda in santiago. ein service, das ich in österreich oft vergeblich suche.
andrerseits wird die glätte und höflichkeit der menschen insbesondere dann erschreckend, wenn man an das militärregime (1973 - 1996) denkt, dass in seinem verständnis dem land "ordnung" (!) gebracht hat. ich erinnere mich an den carabinieri in jenem supermercado in punta arenas: exakter harrschnitt, sauberste schuhe, penibel arrangierte koppel. die uniform alt und abgetragen aber sonst ohne makel. und heute, auf einem der miradores auf den hügeln von valparaiso nahe der bergstation des ascension artilleria die beiden gendameriebeamten auf motorrädern. langsam und bedrohlich, mit vollvisierhelmen fahren sie an den bänken vorbei, verfolgt von zwei kläffenden strassenkötern, die die beiden der lächerlichkeit preisgeben. eines der liebespaare lächelt amüsiert, sonst senkt sich die bedrohung über die idylle des nachmittags. mir scheint, als läge noch immer der schatten von pinochets schreckensherrschaft über den seelen der menschen. am deutlichsten fühle ich dies am platz vor der moneda in santiago. orden, disciplina, dignidad - dann doch lieber die merkwürdige nachlässigkeit der österreichischen dienstleistungsgesellschaft.
jedenfalls: der/die reisende genießt die ordnung und zuverlässigkeit, die TUR - BUS ausstrahlt und die viertelstündigen intervalle der fahrten zwischen der hauptstadt und dem sitz des chilenischen parlaments in valparaiso. und der weg führt direkt hinein ins herz der architektonischen unordnung und schönheit. in wilder komposition kleben die häuser an den hügeln valparaisos, oft wagemutig mit wenigen verstrebungen über den grund gebaut. ginster, weihnachtssterne, bougainvilla, palmen: farbtupfer der natur zwischen den bunten, manchmal auch mehrstöckigen häusern. [mehr....]
 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines