africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

BILD04gr
...liisa's bemerkungen über sauseschritts harsche worte zur wohnstubenästhetik von carolyn drake. in einem von sauseschritts ehemaligen wohnbezirken in wien findet im volkskundemuseum gerade eine durchaus sehenswerte ausstellung zu den reisen von karl-markus gauss und kurt kaindl zu den unbekannten europäern statt. auch dieses thema könnte vor exotismus nur so strotzen, tut es aber eben nicht. liisa mag mir hoffentlich rechtgeben, dass es sich dabei um eine grundsätzlich andere ästhetik geht; eine, die armut als das sieht, was sie tatsächlich ist. die bildbeispiele sind der pressemappe entnommen.
Arbereshe
Liisa wrote on 2007.10.26, 18:45:
Ja, ich stimme Dir zu, dass es sich dabei um eine gänzlich andere Ästhetik handelt, dabei darf aber nicht vergessen werden, dass es sich bei Karl-Markus Gauss und Kurt Kaindl auch um eine gänzlich andere Generation handelt, wobei ich die Art der Ästhetik in der Darstellung von Armut jetzt aber auch nicht grundsätzlich dieser oder jener Generation zuschreiben will. Trotzdem kann eine andere Generation auch einen anderen Blick auf die Dinge und/oder eine andere Ästhetik bedeuten.

Ich verstehe Dein Anliegen bzw. Deine Sicht durchaus, will aber Carolyn Drake nicht einfach unterstellen, dass es ihr darum geht Armut "ästhetisch" oder exotisch darzustellen.

Die zugrundeliegende Frage ist doch letztlich, wie hat Armut auszusehen? Müssen diejenigen, die z.B. von Armut betroffen sind auch entsprechend elend oder gar depremiert aussehen oder dürfen sie auch in die Kamera lachen? Was ist, wenn es einem Fotografen gelingt, das was den Armen als Reichtum gilt (uns verwöhnten Reichen aber als Armut) auch entsprechend einzufangen und zu zeigen und ihnen so ihre eigene Würde zu lassen anstatt z.B. das was ihnen als Reichtum gilt so abzubilden, dass es ärmlich und erbärmlich erscheint und bei uns ankommt? Ich weiß nicht, ob es mir hier gelingt das was ich meine richtig in Worte zu fassen, was z.T. daran liegt, dass ich damit selber gedanklich noch nicht zuende bin. 
moncay antwortete am 2007.10.26, 22:16:
danke,
für den schönen kommentar. und mir geht es ähnlich ... 
 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines