africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
icon
un, deux, trois ....

 

what´s the difference between sturm, most and simple juice made out of grapes? and what have apples and pears to do with it? don´ t even try to use your german - english dictionaries: they will not help. better go and visit the little wineyards and "heurige" close to the bisamberg, a romantic hill on the northern outskirts of vienna. ask some english speaking person to explain while having a glass of wine with him/her. it will be fun for sure.

bisam1 wochenende und die fast schon tradition gewordenen versuche, die drachen steigen zu lassen. kein wind, nasse wiesen mit hohem gras und zu wenig freie fläche. ebenso hat man/frau einen teil der drachenpartner/innen wegen eines kellergassenfestes verpasst. sei es drum, der heurigen sind viele und ein spaziergang durch die weingärten des remote_a bisamberges tut auch gut.
in der ausschank des remote_a heurigen göbel entspinnt sich ein vom herren des hauses letztendlich mit sachkenntnis entschiedener streit um die bedeutung des wortes most. die abgrenzung zum begriff sturm voraussetzend, belehrt er sauseschritt, dass es keine sprachliche trennschärfe zwischen most und traubensaft gäbe. beide können zu gegebener zeit pasteurisiert werden, dann aber wäre der immanente gärungsprozeß gestoppt und das etikett der entsprechenden flasche müsse die aufschrift "pasteurisiert" tragen. most bezöge sich auch nicht allein auf den gepressten traubensaft, denn speziell im mostviertel weiss man/frau von derart gequälten äpfel und birnen zu berichten. ach ja, und da existiere noch der begriff des "staubigen", der dann zur anwendung käme, wenn sehr junger wein (erwachsener most, sozusagen) noch mit rückständen (also nicht vollständig filtriert) ausgeschenkt werde. warum die abgearbeitete besitzerin (eines anderen heurigen) allerdings sauseschritts bestellung con "1/8 gemischten satz" mit einem höhnischem: "also ein achtel weiss" quittiert hat, entzieht sich seiner kenntnis.
beeindruckt zieht sauseschritt von dannen, weiter bergabwärts am rummel des stammerdorfer kellergassenfestes vorbei. der geruch von donut - verkaufsständen und widerliches disco mainstream geheule allerdings, werte stammerstorfer kellergassenfest - organisator/innen waren höchst entbehrlich! da sei das remote_a wiener buschenschankgesetz davor!

© all photos of this entry are taken by the author and explicitely subject to the GNU free documentation license
ute wrote on 2004.10.13, 11:37:
Weinlesen
kann man zum Glück ohne Buchstaben. Leider hat es am Samstag den ganzen Tag genieselt. War ganz schön frisch am Land. Dafür steht frischer Most in der Küche und gärt korkenlos vor sich hin. 
 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines