africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
icon
un, deux, trois ....

 

klima

in beslan, they are filling in the holes. the cemetery on the road from the airport is a sprawling mass of upturned earth, each fresh grave marked out from the surrounding mud by a perimeter of red bricks. the flowers and bare wooden stick crosses jut out from the rough grazing pasture, remote_a the online guardian reminds us. it is worth to spend some time to read this article not to let us forget what seems to have us made so deeply touched only a few weeks ago.

manchmal, denkt sauseschritt, vergehen auch die emotionen in einem tempo, das atemberaubend und zugleich höchst bedenklich ist. denn irgendwie und irgendwann werden wir wieder mit dem schrecken konfrontiert werden. beslan ist in der westlichen medienlandschaft schon vergessen. wenn es aber stimmt, das uns die ereignisse erschüttert haben und freud recht hat, dass verdrängtes in perverser form wieder ins bewußtsein (und damit in unsere handlungen) drängt, dann: prost, mahlzeit. politiker haben den medial beschleunigten verdrängungsmechanismus längst für ihre ziele nutzbar gemacht. während sich die ökologisch denkende welt vielleicht zu uneingeschränkt über die absichtserklärung russlands freut, das remote_a kyoto abkommen zu unterzeichnen, verengt putin weiterhin den demokratischen spielraum russlands bei der sgn. lösung des tschetschenien problems. die faz macht darauf remote_a aufmerksam: in rußland sehen Beobachter die entscheidung zum jetzigen zeitpunkt als versuch, dem negativen internationalen echo auf putins pläne zur terrorbekämpfung nach dem geiseldrama von beslan entgegenzutreten. sie waren im westen als weitere einschränkung der demokratie in rußland bewertet worden. in dieser woche hatten mehr als hundert namhafte politiker und intellektuelle aus europa und den vereinigten staaten putin in einem offenen brief als kommenden diktator angegriffen. über jenen brief hat u.a. auch die remote_a deutsche welle berichtet. wie schnell alles in vergessenheit gerät, dafür spricht auch die stellungnahme der österreichischen grünen, die in ihrer presseaussendung den oben skizzierten zusammenhang in keiner weise kommentieren. nun ja, auch frau glawischnig remote_a macht halt "nur" realpolitik, denkt sauseschritt mit ihn manchmal bedrängender resignation.
 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines