africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

hat die övp in wien denn eigentlich nichts besseres zu tun? fragt sich sauseschritt, als er den standard von heute liest. warum muss es in wien zu weihnachten immer so unangenehm menscheln, vom rotwein- und schnapsdunst, der über der stadt liegt, einmal abgesehen ?

(...) Stenzel gibt 12.600 Euro für weihnachtlichen Stephansplatz aus Bezirksvor- steherin: "Wollte dem Platz seine Würde und seinen Charakter zurückgeben" - Adventkranz, Turmblasen und Christbaum für besinnliche Stimmung (...)

jedem das seine, aber warum auf kosten der steuerzahler/innen? ist sauseschritt der einzige, der sich nicht dem christentum und religöser wehmut verpflichtet fühlt? wer gibt den sandlern dieser stadt ihre würe und ihren charakter wieder? frau ursula stenzel?

so viele fragen und meist nur dumme antworten. dann lieber doch in paris die vorweihnachtszeit überbrückt, denn dort herrscht wenigstens nur der konsumterror von santa claus. die engerl, jesuskinder und turmbläser bleiben uns erspart. das schlägt sich recht angenehm im stadtbild wieder und erlaubt ungestörtes leben als nichtgläubiger. gott ist gross, aber nicht für alle. basta! meide wien, wer kann und will, in dieser ach so fröhlichen zeit.

xmas

(...) It is pathetic that very little attention is paid to countries such as those in Africa, which have had little or no responsibility for greenhouse-gas emissions but now suffer the consequences. These effects take various forms – from direct impact, such as the droughts and floods of recent months -- to the indirect, such as the unintended consequences of action being taken to cut emissions. These include the food-miles issue, as well as pressure to develop biofuels, with the potential loss of agricultural land, as well as possibilities for economic benefits. These are complex issues, with social and economic ramifications. They require long-range policies and detailed planning. And above all, it requires statesmanship and altruism of the highest order (...)

this post is provided by chinadialogue. it is ghana's commissioner annan cato who highlites the african perspective on climate change.

zeigt uns ted. lohnenswert und sehr vergnüglich: robert full: secrets of movement, from geckos and roaches. es geht eben auch ohne den feierlichen ton von universum: vergnügliche wissenschaft oder, wie robert full es nennt: curiosity based research.


 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines