africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

wem in paris das sogenannte heimweh nach Österreich plagt, dem sei angeraten eine der filialen von fnac aufzusuchen, wo derzeit sechs filme des 1906 in österreich geborenen und 1935 in die usa remote_a emigrierten otto preminger in einer collection von remote_a aventi günstig angeboten werden. wer in wien sitzt und trotzdem preminger sehen will, dem sei die auswahl bei remote_a amazon angeraten. sauseschritts gestriges abendprogramm war der letzte film premingers, der 1979 sechs jahre vor seinem tod fertiggestellte agententhriller remote_a the human factor. wenn auch der kalte krieg vorbeizusein scheint, weniger grausam mag es zwischen den nationen wohl auch heute nicht zugehen.
09s08i04
nicht uninteressant auch sein film remote_a the cardinal aus dem jahr 1963, in dem er über den aufkommenden rassismus europas (und jenen der usa) in den dreissiger jahren nachdenkt: mit einer rückblende auf das erschreckend konziliante und grausame wien des jahres 1938. josef meinrad, romy schneider, peter weck, die wachau und apfelstrudel: und trotzdem nicht der übliche österreich-kitsch. preminger wusste offenbar was er tat, wenn er den schauplatz seines fims teilweise nach wien verlegte.

 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines