africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

remote_a puls tv, a new private channel in austria: some people really seem to dislike the idea of not being (willing/able to be) perfect.

PULSTV eigenartig, aber nicht untypisch für den allgegenwärtigen narzissmus, die erregung der besserwisser in den diskussionsforen: pulstv sei unprofessionell, eine katastrophe, bestehend nur aus technischen pannen und peinlichkeiten etc. (glatt sollen die nachrichten sein, unangreifbar, routinisiert und perfekt!)
sauseschritt hält es hier lieber mit phettberg, dessen (online leider nicht veröffentlichte) pulsvermessung eher mit lust am unberechenbaren leben als faszination von technoider perfektion zu tun hat. verlag und autor mögen jenes kurze zitat aus remote_a falter 27/04 verzeihen: und es ist schön. ich schaue mit augen und maul zu, träume den traum mit. es läuft eigentlich nur mehr puls tv. denn es schwärmt eine endlose zahl junger leute mit ihren kameras aus, um die ereignisse festzuhalten, dann schneiden sie selber, vertonen, sprechen was drüber, und schon ist es auf sendung. eine frühfrau, eine nachmittagsfrau und eine abendfrau, die alle gute augen haben und meine cousinen werden könnten, sitzen oder stehen im studio, unterbrechen alles und sagen sofort an, was brennheiß hereinkam. (....) oh, ich mag, wenn was lebt. der vergleich lohnt, insbesondere wenn seher/innen den vergleich mit wien aktuell wagen, das erratisch aus alten zeiten verblieben, in das neuzuentdeckende land herüberragt. auf einmal merkt man/frau, dass auch frauen klug politisches tagesgeschehen zu kommentieren vermögen, dass es mitunter sperrige meinungen, ansichten und themen geben darf, dass reporter/innen persönliche meinungen haben und diese auch äußern dürfen, dass kritik an einem sender auch öffentlich abgehandelt werden kann. überrascht, aufgeweckt und bewegt werden - das alles soll wahrscheinlich nicht sein in diesem mentalen biedermeier, für den wir alle, nicht zuletzt aber unsere sgn. meinungsmacher/innen verantwortlich sind. plötzlich das gefühl, dass ein medium seine konsument/inn/en ernst zu nehmen wünscht. trotzdem ein wermutstropfen, und auch hier sei wieder hermes phettberg zitiert: ich werde fürchterlich enttäuscht werden, wie der sender gesunken sein wird schon übers jahr.
wie hat der falter die würdigung der ersten tage von pulstv getitel: kinder spielen senden
zum weiterlesen, eine kleine auswahl der jüngsten kritiken:
remote_a bernhard baumgartner: hoher puls zur frühstückszeit (die presse, 23.06.2004)
remote_a mirjam bromundt: puls.tv das wirklich neue programm? (fm5.at)
remote_a kräftiger pulsschlag: menschen, die durchs bild huschen. (der standard, 22.06.2004)

 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines