africa
albania
asia
australia
austria
belarus
bosnia herzegovina
brazil
bulgaria
chile
china
croatia
czech republic
finland
foto friday
france
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
un, deux, trois ....

 

im vorwort dieses buches von blogtrenner gianni celati schreibt dieser zu den vier, in diesem band versammelten reisetagebüchern impliziert auch einen wichtigen kommentar zu sauseschritt. ich betrachte ihn ganz einfach als mission statement meines blogs:
wenn diese reisen etwas bedeuten sollten, dann hängt dies - zumindest für den beschreiber - damit zusammen, dass wir durch eine intensive betrachtung der welt ein wenig aus unserer apathie herauskommen - verrückter oder einsichtiger, hastiger oder verzweifelter werden. (...)
was für dinge? jede beobachtung muss sich von dem vertrauten entzifferungscode, den sie bei sich hat, trennen, muss sich treiben lassen inmitten von allem, was sie nicht versteht, um eine mündung erreichen zu können, wo sie sich verloren fühlen wird. als ein natürlicher hang, der uns mitzieht wie ein sog, bringt uns jede intensive beobachtung der aussenwelt vielleicht unserem tod näher; anders gesagt: sie verringert den riss, der uns von uns selbst trennt.

 

twoday.net AGB

badge-podcast

xml version of this page


powered by Antville powered by Helma

Creative Commons-Lizenzvertrag
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
catcontent
Subscribe with Bloglines